Unsere Werke und Partner produzieren unterschiedlichste Schrauben für verschiedenste Fahrwerksbereiche. Der hohen Sicherheitsrelevanz für Fahrwerksverschraubungen wird durch unseren Fokus auf eine maximale Qualität der Verbindungselemente Rechnung getragen. Die Vielfalt reicht von der Bundschraube für die üblichen Fahrwerksanbindungen bis hin zu speziellen Anwendungen wie zum Beispiel Einstellungen von Spur und Sturz, sowie Befestigungen im Lenkungs- oder Bremssystem.

 

Zur Vermeidung von Beschädigungen an empfindlichen Gegenlagen (Leichtmetalle, lackierte Oberflächen) besteht die Möglichkeit, Unterlegscheiben drehbar und fest mit der Schraube verbunden vorzumontieren. Weiterhin kann durch diese Lösung eine extrem große Auflagefläche für die Verwendung von Materialien mit sehr geringen zulässigen Flächenpressungen realisiert werden.

 

Exzenterschrauben dienen der Einstellung von Spur und Sturz am Achssystem. In Abhängigkeit der Geometrie können auch große Exzentrizitäten der Scheibe bei der Kaltumformung mit angepresst werden und bieten dadurch Potenzial zur Kostenoptimierung. Durch die Möglichkeit, auch zweiteilige, Exzenterschrauben zu produzieren, können auch extreme Scheibendimensionen realisiert werden.

 

Langschaftkugelbolzen werden an den Enden von Lenk- bzw. Spurstangen verwendet, um die Kräfte und Bewegungen vom Lenkgetriebe auf die Vorderräder zu übertragen.

Diese Bolzen sind auf einer Seite mit einer gepressten Kugel und auf der anderen Seite für die Einstellung der Spur mit einem gerollten Gewinde versehen. Sie werden durch einen angepressten Sechskant am Schaft gehalten und die Spur über das Gewinde und eine Kontermutter eingestellt und festgeklemmt.

Die Kugelverbindung erhält eine Lebensdauerschmierung, welche durch die Montage einer Schutzmanschette gekapselt wird, die am Kugelbolzenschaft durch eingebrachte Rillen fixiert ist.

 

Moderne Radschrauben müssen heute nicht nur ausschließlich den Sicherheitsaspekten genügen, sondern darüber hinaus der stilistischen Optik des Rad-Designs entsprechen.

Daher liefern wir Radschrauben für Stahl- sowie Leichtmetallräder in allen gebräuchlichen Geometrien und Oberflächenausführungen. Als Schnittstelle zwischen dem Kunden und der Fertigung ist unsere Anwendungsberatung ein Garant für eine auf jedes Problem maßgeschneiderte Lösung.

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Anwendungsbereichen werden bei Radschrauben aufgrund der notwendigen Radwechsel-Flexibilität (durch Pannen / Wechseln von Sommer- und Winterreifen) gleichbleibende Verschraubungseigenschaften auch bei Mehrfachanzug gefordert. In der Entwicklungsphase werden die Verschraubungseigenschaften daher bis zum 10-fach-Anzug überprüft.

 

4fastening zählt im Konzernverbund zu den führenden Anbietern von Radbolzen für die Automobilindustrie, sowohl für PKW als auch für Nutzfahrzeuge. Diese hochfesten Verbindungselemente sind in erster Linie sicherheitsrelevante Bauteile. Optische Aspekte gewinnen jedoch auch hier zunehmend an Bedeutung. Je nach Radnabenkonstruktion und kundenspezifischen Anforderungen kommen unterschiedliche Konzepte zum Einsatz.

 

Bei der geschliffenen Radbolzenvariante wird die Verdrehsicherung über eine Fläche am Bolzenkopf gewährleistet. Eine Presspassung sorgt für den sicheren Halt des Bolzens in der Nabe. Die sehr eng tolerierte Passung (<20µm) am Bolzenschaft wird über einen Schleifarbeitsgang nach dem Vergüten realisiert.

Diese aufwendig gefertigte Ausführung zeichnet sich besonders durch die mehrfache Wiederverwendbarkeit der Bohrung aus. Dadurch ist der Bolzen auch für Aluminium-Naben geeignet.

 

Ein klassisches und bewährtes Design hat der Rändelradbolzen. Hier werden die Verdrehsicherung und die Passfunktion über einen gerändelten Schaftbereich realisiert. Der Rändelradbolzen ist ein 100% kaltumformtechnisch hergestelltes Verbindungselement.

Für die Bohrungen der Nabe bzw. Bremstrommel und –scheibe sind bezüglich Oberfläche und Toleranz keine besonderen Anforderungen notwendig. Der Bolzen kann durch reine Kaltumformung kostengünstig hergestellt werden.

 

Der KAWEX® Radbolzen stellt in Bezug auf die Eigenschaften, Kosten, Montage und Funktion einen stark optimierten Radbolzen dar. Im Vergleich zu herkömmlich geschliffenen Radbolzen, bei denen Passungsbereiche über teure Schleifarbeitsgänge hergestellt werden müssen, zeigen sich beim KAWEX®Radbolzen entscheidende Vorteile.

Durch rein kaltumformtechnische Arbeitsgänge wird eine kostengünstige Großserienfertigung erreicht. Nach dem Pressen der Teile wird zunächst ein Rohprofil in den Schaft eingewalzt.

Dieses wird im Anschluss vergütet und auf technologisch hochwertigen Rollmaschinen präzise und prozesssicher auf die für die Passung erforderliche Durchmessertoleranz (=20µm) kalibriert. Der KAWEX® Radbolzen kann besonders vorteilhaft in modernen Aluminium-Naben eingesetzt werden.

Copyright © 2017 4fastening GmbH